1. Die in unseren Angeboten enthaltenen Angaben basieren auf uns erteilten Informationen. Wir bemühen uns, über Objekte und Vertragspartner möglichst vollständige und richtige Angaben zu erhalten; eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit können wir aber nicht übernehmen
  2. Unsere Angebote sind freibleibend. Irrtum und Zwischenvermittlung bzw. –verkauf, -vermietung und –verpachtung bleiben ausdrücklich vorbehalten
  3. Unsere Angebote und Mitteilungen sind nur für den Empfänger bestimmt und von diesem vertraulich zu behandeln. Kommt infolge unbefugter Weitergabe ein Vertrag mit einem Dritten zustande, verpflichtet dies zum Schadenersatz in Höhe der entgangenen Provision.
  4. Unsere Vermittlungsprovision für Kaufobjekte beträgt 3,57 % des Kaufpreises einschließlich 19 % gesetzlicher Mehrwertsteuer. Wir sind berechtigt auch für die Gegenseite provisionspflichtig tätig zu werden.
  5. Für die Vermittlung von gewerblichen Miet-, Pacht- und vergleichbaren Nutzungsverträgen sowie für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluß solcher Verträge, hat der Mieter, Pächter oder Nutzungsberechtigte bei Verträgen mit einer Laufzeit bis zu 5 Jahren eine Provision von 2 Monatsmieten zuzüglich Mehrwertsteuer zu zahlen. Bei Mietverträgen mit längerer Laufzeit beträgt die Vermittlungsprovision 4 Monatsmieten zuzüglich Mehrwertsteuer. Optionsvereinbarungen gelten als Vertragslaufzeit und sind provisionspflichtig.
  6. Bei der Vermittlung von Mietverträgen für Wohnraum sind vom Auftraggeber 2,38 Monatsmieten inklusive 19 % Mehrwertsteuer zu zahlen. Die Provision ist verdient und fällig bei Abschluss des Mietvertrages.
  7. Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises oder aufgrund unserer Vermittlung ein Vertrag zustande kommt. Daraus gründet die Verpflichtung, uns unverzüglich Mitteilung zu machen, wenn und gegebenenfalls zu welchen Bedingungen über ein von uns angebotenes Objekt ein Vertrag zustande kommt.
  8. Der Provisionsanspruch entsteht auch, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die vom Angebot abweichen, oder wenn und soweit im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit einem ersten Vertrag vertragliche Erweiterungen und Ergänzungen zustande kommen. Der Provisionsanspruch entsteht z.B. auch bei Kauf statt Miete oder Erbbaurecht statt Kauf und umgekehrt.
  9. Sollte das angebotene Objekt bekannt sein, so ist uns unverzüglich, spätestens in acht Tagen, der Nachweis darüber zu führen, von welcher Seite und wann das Angebot vorher zugeleitet worden ist, andernfalls es als unbekannt gilt und die Provision bei Vertragsabschluss fällig wird.
  10. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist im Rahmen des gesetzlich Zulässigen unser Geschäftssitz.